Newsübersicht

TLD Photonics sieht Vorteile bei Protoyping und Vernetzung

14.12.23
Author: Daniela Muthreich
TLD Photonics signed contract
Romain Carrero, Marco Guilherme, Robert Rudolph, Bojan Resan, Florian Gegier

Did you like this article? Please share it.

Tags

TLD Photonics mietet für 2024 einen Makerspace am Park Innovaare. Prof. Bojan Resan, Mitbegründer und CTO von TLD Photonics unterzeichnete den Mietvertrag und sieht Vorteile in der Kombination aus hochmodernen Reinräumen, Prototypen-Werkstätten und einem inspirierenden Netzwerk.

TLD Photonics sieht beim Park Innovaare nicht nur die üblichen Vorzüge eines Innovations Hubs wie gemeinsam nutzbare Sitzungsräume und Restaurant- u. Cafeteria-Bereiche, sondern auch die Möglichkeit sich mit führenden Wissenschaftlern des Paul Scherrer Instituts PSI und weiteren bereits angesiedelten Unternehmen zu vernetzen und dabei Kooperationsmöglichkeiten zu prüfen. Prof. Bojan Resan betont: «Der Park Innovaare ist die passende Schnittstelle, indem er Industrie und Akademie vernetzt und so die Realisierung von Projekten auf beiden Seiten fördert. Der Austausch zwischen Industrie und Wissenschaft eröffnet zudem strategische Partnerschaften und den Zugang zu potenziellen Kunden». TLD Photonics mietet ab 2024 einen Makerspace am Park Innovaare für weniger empfindliche Prozesse, die keine fortgeschrittenen Laborbedingungen erfordern, einschliesslich Montage und Prüfung von Prototypen und Produkten.

Laserpulse – je kürzer desto präziser

Ultrakurze Laserpulse mit massgeschneiderten Eigenschaften werden in der Mikromaterialbearbeitung zur Entwicklung innovativer Fertigungsmethoden eingesetzt. Lasergeräte und -Werkzeuge haben inzwischen eine unbestreitbar herausragende Rolle in der Industrie und Wissenschaft erlangt. Ihre Anwendungen umfassen für Unternehmen die Materialbearbeitung, sowohl in der Makrobearbeitung wie Schneiden, Schweissen als auch in der Mikrobearbeitung für die Strukturierung von Oberflächen und die Herstellung von Mikropräzisionsobjekten wie beispielsweise Stents. Darüber hinaus bilden sie die Grundlage für optische Messsysteme, die in Bezug auf die Industrie 4.0 von entscheidender Bedeutung sind. TLD Photonics AG ist spezialisiert auf die Entwicklung solcher Laser und Systeme - je kürzer die Pulsdauer, desto präziser die Anwendung oder auch: die kürzere Pulsdauer ermöglicht eine höhere Leistung somit höhere Produktionszahlen in der Wirtschaft und kürzere Messzeiten bei wissenschaftlichen Experimenten.

Flexibel und vielseitig: TLD Photonics’ Laser bewähren sich in Industrie- und Wissenschaftsanwendungen

Die Vielseitigkeit von Laseranwendungen erstreckt sich über verschiedene Industriezweige, von der Unterhaltungselektronik, bis zur Herstellung von Solarzellen und deckt sogar biomedizinische Anwendungen ab, wie die Strukturierung von Implantaten, Oberflächenbehandlungen, Mikroskopie und Telekommunikation. «Die Laser von TLD Photonics eignen sich gleichwohl für Unternehmen als auch für die Wissenschaft. Denn es gibt auch zahlreiche wissenschaftliche Anwendungen, für die ein ultraschneller Laser benötigt wird, darunter Spektroskopie, THz-Erzeugung, Hochfeldphysik und Front-End für die Grossforschungsanlage SwissFEL Freie-Elektronen-Laser (FEL) des Paul Scherrer Instituts PSI», meint Prof. Bojan Resan CTO und Mitbegründer von TLD Photonics.

TLD Photonics, Portrait:

TLD Photonics entwickelt und fertigt High-End-Laser und optische Systeme für Industrie und Forschung. Unsere engen Verbindungen zu führenden Schweizer Universitäten ermöglichen es uns, bahnbrechende Produkte zu entwickeln. Durch die umfangreiche industrielle Erfahrung unseres Teams stellen wir sicher, dass die realen Anwendungen im Mittelpunkt unserer Entwicklungen stehen. Unsere Vision ist es, unseren Kunden hochmoderne Lösungen für jedes Element industrieller Laseranwendungen anzubieten.