Netzwerk

Netzwerk

Als Ort des Zusammentreffens von Wissenschaft und Industrie, von akademischer und industrieller Forschung, von interdisziplinärer und cross-funktionaler Innovationstätigkeit, kurz: Where innovations Acceleretes, ist das Vernetzungspotenzial des PARK INNOVAARE fest eingebnden in ein Netzwerk starker Mitspieler, die auf ihrem jeweiligen Gebiet zu den führenden Vertretern gehören. Darunter das Paul Scherrer Institut PSI, die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), die Firmen des Aktionariates der innovAARE AG und weitere, regionale Partner und öffentliche Institutionen.

Netzwerk

Hochschulen

Der PARK INNOVAARE ist fest eingebettet in ein Netzwerk aus führenden Hochschulen und Forschungsinstituten und Ausbildungsinstitutionen, darunter das mit dem Paul Scherrer Institut PSI das grösste naturwissenschaftliche Forschungszentrum der Schweiz, die Fachhochschule Nordwestschweiz sowie weitere Universitäten wie die Eidgenössische Technische Hoschule Zürich (ETH-Zürich) und die Universität Basel.

Unternehmen und technologieorientierte Gründer finden eine aussergewöhliches Ökosystem an vorhandenen Technologien und führenden Fachleuten vor. Sie greifen zurück auf die Expertise tausender internationaler Fachleute aus den Bereichen Beschleunigertechnologie Pharmakologie, Materialwissenschaften und für die Energieforschung.

Zahlreiche Projekte wurden bereits identifiziert und umgesetzt. Der PARK INNOVAARE fungiert als zentraler Ansprechpartner für die interessierten Unternehmen erleichert die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Institutionen.

Netzwerk: FHNW

Forschungspartner

Das Paul Scherrer Institut PSI und die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) arbeiten eng zusammen mit mehrere hochspezialisierte Forschungsinstituten, darunter Swiss Nanoscience Institute (SNI), Institut für nanotechnische Kunststoffanwendungen (INKA), Kunststoff Ausbildungs- und Technologiezentrum, EMPA, die sich auf Entwicklung und Forschung von neuen Materialen konzentrieren, FHNWs Life Science Abteilung und Swiss Competence Center for Energy Research (SCCER). Daneben ist der PSI auf globaler Ebene vernetzt mit den weltweit grössten Institutionen, bzw. Beschleunigerzentren.

Der Paul Scherrer Institute

Wirtschafts-Partner

Der PARK INNOVAARE ist ein Projekt der Wirtschaft. Dieses geniesst starke Unterstützung von international tätigen Unternehmen und innovative KMU. Zweck der innovAARE AG ist es, Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft im Interesse des Technologietransfers im PARK INNOVAARE zusammenzubringen. Durch die Kombination von Spitzenforschung und unternehmerischer Innovationstätigkeit sollen strategische Wettbewerbsvorteile und Innovationen gefördert werden.

Aargauische Kantonalbank

Die Aargauische Kantonalbank (AKB) ist eine klassische Universalbank für Privat- und Firmenkunden sowie für institutionelle Anleger. Sie bietet umfassende Dienstleistungen in allen Bereichen des Bankgeschäftes. Als regional verankerte Bank unterstützt die AKB kantonale Projekte und örtliche Unternehmen.

AKB
ABB Schweiz AG
AEW Energie AG
Alpiq Infra AG
Axpo
AZ Medien AG
Birchmeier Bau AG
Burkhalter Management AG
Cellpack AG
DECTRIS AG
EMAG AG Laufenburg
Ferrum AG
General Electric (Switzerland) GmbH
GLAESER WOGG AG
Häfeli-Brugger AG
Heinz Baumgartner AG
HELVETING AG
HKG Engineering AG
Holcim (Schweiz) AG
IBG B. Graf AG, Engineering
Iftest
Jakob Müller Holding AG
Jura-Cement-Fabriken AG
Medicoat AG
Neue Aargauer Bank AG
NYDEGGER Personal / Engineering AG
SCHELLING AG
Siegfried Holding AG
Swisscom AG
Swissneutronics AG
Trüb by Gematlo AG
Valiant Bank AG
VOSER RECHTSANWÄLTE AG

Regionale Partner

Der PARK INNOVAARE erfreut sich der aktiven und ungeteilten Unterstützung des Kanton Aargau, der Standortgemeinden sowie kantonaler Institutionen und Organisationen der Wirtschaft.

Die kantonale Standortförderung Aargau Services unterstützt und berät Firmen bei der Ansiedlung, Gründung sowie in Wirtschafts- und Standortfragen.

Basierend auf der im Kanton Aargau verfolgten Hightech-Strategie existiert ein breites Fundament an Innovations- und Technologietransferplattformen wie das Hightech Zentrum Aargau.

Jungunternehmen oder Spin-Offs erhalten im Aargau Unterstützung durch Aargau Services, über die Förderstiftung TECHNOPARK® Aargau in Brugg, durch die von der FHNW durchgeführte Swiss Startup Challenge sowie durch Genilem Aargau, die Förderorganisation für innovative Jungunternehmen.